Darum wirst Du als Finanzdienstleister weiterempfohlen!

Am Anfang meiner kostenlosen Beratungssessions, stelle ich den Finanzdienstleistern immer wieder die Frage: Warum empfehlen Mensch jemanden weiter?

Die meisten denken, ihr Kunde empfiehlt sie deshalb weiter, weil er einen guten Job gemacht hat und der Kunde zufrieden mit ihm ist.

Einerseits ist das nicht falsch, aber im Grunde genommen ist es doch was anderes.

Denn im Kern sind wir Menschen alle Egoisten!

Wenn wir eine Empfehlung aussprechen, dann wünschen wir uns innerlich, dass der Mensch dem wir eine Empfehlung aussprechen mit unserer Empfehlung zufrieden ist.

Er soll im Nachgang zu uns kommen und uns mitteilen, wie toll die Empfehlung war, die wir ihm gegeben haben. Wir wollen also Anerkennung und positives Feedback von demjenigen, an den wir eine Empfehlung ausgesprochen haben, bekommen. Aber andererseits ist es natürlich auch immer ein Risiko eine Empfehlung auszusprechen, weil es sehr unangenehm ist, wenn die Empfehlung sich als schlecht darstellt. Jeder Mensch steht also bei dem Thema in einem Spannungsfeld, weil wir Angst davor haben uns zu blamieren, auf der anderen Seite aber gerne stolz auf unsere Empfehlung sein möchten.

Übertragenes Beispiel:

Wenn du eine Pizzeria empfiehlst, wirst du niemals damit argumentieren, dass die Pizza so richtig durchschnittlich schmeckt! Im Gegenteil: Du wirst die Pizzeria (wenn sie wirklich empfehlenswert ist) so positiv wie möglich mit Argumenten darstellen, die sich von der Masse abheben.

empfehlenswerte Pizzeria

Damit es soweit kommt muss vorher eines passiert sein: Die Leistung der Pizzeria muss dich voll und ganz überzeugt haben. Allein der Gedanke an diese köstliche Pizza Speciale die du gegessen hast, lässt dir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Und dieser erstklassige Service erst – ein Erlebnis! Wenn das passiert ist, also Du begeistert bist und die Pizzeria sich von der Masse abgehoben hat, wirst Du sie deinen Bekannten weiterempfehlen.

Wie kannst du als Finanzdienstleister diese Erkenntnis für dich nutzen?

Mit dieser Erkenntnis kannst du als Finanzdienstleister folgendes Fazit ziehen: Was tue ich, um mich positiv von der Masse abzuheben, sodass mein Kunde begeistert ist, mich weiterempfiehlt und im Nachgang stolz darauf ist, mich weiterempfohlen zu haben?

Diese Haltung sollte deine ganze Strategie und Vorgehensweise zum Thema Empfehlungsmarketing ändern!

Denn als „08/15 Berater für Finanzen“ wirst du es es nicht schaffen Dich von der Masse abzuheben. Was du stattdessen im ersten Schritt tun solltest, ist dich als Experte für ein Bestimmtes Thema zu positionieren.

Das könnte sein:

“Experte für steueroptimierte Altersvorsorge

“Experte für strategische Baufinanzierungen

“Experte für hocheffizientes Sparen

Positioniert dich ganz klar, für was stehst du? Was ist das Spezielle bei dir? Bau deine Positionierung sichtbar auf deinen Social Media Profilen auf!

Was genau sind Werte, die du vermitteln möchtest?

Die Wahrscheinlichkeit ist so viel größer, dass dich der Kunde weiterempfiehlt, um mit dir angeben zu können und im Nachgang toll da zu stehen!

Ich hoffe du konntest etwas aus der heutigen Message mitnehmen und denkst darüber nach, warum Kunden Dich empfehlen sollten!

In diesem Sinne – maximalen Neukunden-Erfolg

Dein Dieter Kiwus

Kommentar hinterlassen