Lohnen sich diese Social Media Plattformen als Finanzdienstleister?

Heute möchte ich auf zwei Fragen bezüglichst Social Media eingehen.

Bei der ersten Frage geht es darum, ob sich die Plattform Xing für Finanzdienstleister überhaupt noch lohnt.

Als Antwort möchte ich auf mehrere Aspekte eingehen. Zum einen könntest du dir die Aktienquote der Plattform anschauen. Wenn diese beispielsweise seit Jahren stetig sinkt, dann ist diese Plattform sehr wahrscheinlich eher nicht so wichtig für dich als Finanzdienstleister. Wenn das Unternehmen an der Börse gelistet ist, kann dies bereits ein Indikator dafür sein, dass dieses Unternehmen erfolgreich sein kann. 

Da Xing gelistet und außerdem nahezu auf dem Höchststand seit Jahren ist, ist dies ein Grund, aus welchem ich schon sagen würde, dass es sich als Finanzdienstleister lohnt, diese Plattform zu nutzen.

Xing bietet die Form einer gratis und einer Premium Mitgliedschaft an. Wenn man der Premium Mitgliedschaft beitritt, kann man seine Zielgruppe gut herausfiltern und hat somit eine große Möglichkeit dort zu netzwerken.

Desweiteren ist es natürlich sehr empfehlenswert überhaupt zu wissen, wie man Xing richtig nutzt. 

Außerdem möchte ich etwas auf die Frage eingehen, ob sich Instagram für Finanzdienstleister lohnt.

Es ist sehr empfehlenswert wenn man als Finanzdienstleister auch auf Instagram vertreten ist. Ob man mit Instagram jedoch viele neue Kunden gewinnt, ist nicht so pauschal zu beantworten. Auf Instagram halten sich sehr viele junge Leute auf. Wenn der Großteil deiner Kunden beispielsweise über vierzig ist, dann könnte es sein, dass deine Zielgruppe sich nicht sehr viel auf Instagram aufhält. Zudem ist es auch bei Instagram sehr ratsam für selbstständige Finanzdienstleister erstmals zu wissen, wie man die Plattform überhaupt verwendet. Es ist beispielsweise überhaupt nicht empfehlenswert einen Bot zu kaufen welcher 2000 Leuten folgt, nur damit diese einem zurückfolgen. Solche Methoden die einem scheinbar schnellen Erfolg versprechen, sind nicht gut und kontraproduktiv. Viel besser ist es, eine wirklich gute und ehrliche Arbeit zu verrichten und zu lernen, wie man die Plattform richtig nutzt.

Kommentar hinterlassen